Ally Carter - Gallagher Girls: Auch Spione brauchen Glück /Rezension/

| 26 April 2014 | , , , |
Hier bestellbar!

Nicht einmal in den Ferien kommt ein Gallagher Girl zur Ruhe! Cammie begleitet Macey zu einer Wahlveranstaltung ihres Vaters nach Boston. Als plötzlich maskierte Gestalten auftauchen und versuchen, Macey zu entführen, wird klar: Diesmal handelt es sich nicht um einen Test ihres Lehrers – diesmal ist es bitterer Ernst! Doch wer steckt dahinter? Bei ihren Ermittlungen stoßen die Jungagentinnen auf einen mysteriösen Geheimbund, der eine alte Rechnung mit der Gallagher Akademie offen hat ...

Ach ja, und schon ist der dritte Band auf Deutsch erschienen! Meine Güte, wie schnell die Zeit verfliegt.. ;)
Das Cover von "Auch Spione brauchen Glück" ist, wie erwartet, von der Gestaltung her passend und ähnlich aufgebaut, wie die Vorgängerbände. Ich persönlich finde die Cover etwas zu girly, wegen dem Titel und den Sternchen als i-Punkte, aber ich finde die Geschichte echt cool und auch Teenager, bzw. Ältere können auch ihren Spaß an der Gallagher Akademie haben. Nur möglicherweise schreckt es ja einige Leser ab. :D
Aber wenigstens ist auf dem Buchrücken wieder dieses coole Karomuster abgebildet! Das sieht ziemlich cool aus im Regal! *-* ;)
Die Charaktere:
Ich denke, Cammie hat gerade im dritten Band den größten Wandel durchgemacht (mit Macey): Sie ist erwachsener und ernster geworden seit dem oben genannten Vorfall, findet aber dennoch die richtige Balance zwischen Ernsthaftigkeit und Heiterkeit, um den Leser zum Lachen zu bringen. Aber ich denke, dass ihre neue grüblerische Seite sie menschlicher macht, da sie die Ereignisse nicht so leicht wegstecken kann, wie vielleicht andere Protagonisten, die immer so mutig und heroisch sind.
Sie durch ein weiteres Schuljahr zu begleiten, hat mir wieder einmal sehr Spaß gemacht und ich freue mich schon sehr auf den Folgeband! :)

Macey bekommt in "Auch Spione brauchen Glück" mehr Bedeutung, was ich toll finde! Man lernt sie besser kennen und ich kann mir vorstellen, dass einige sie nun mehr mögen. Auch sie hat nach dem Entführungsversuch einiges mit sich zu klären und geht durch eine eher passive Phase. Das macht sie als Person nicht nur stärker, sondern sie gewinnt als Protagonistin eindeutig mehr Tiefe, die sie dann natürlich realer erscheinen lässt.
Ich persönlich mochte Macey gleich von Anfang an, da sie frischen Wind in die Gallagher Akademie und vor allem in die Mädchenclique gebracht hat, aber nun sehe ich sie in einem anderen Licht. Und wisst ihr was, so gefällt sie mir sogar noch besser!

Bex und Liz sind zwar nach wie vor Hauptcharaktere, rücken aber in diesem Band etwas in den Hintergrund, da sie in Boston nicht dabei waren. Das finde ich aber nicht weiter schlimm, da es diesmal eben um Cammie und Macey geht - möglichweise ändert sich das ja im nächsten Band. Schließlich verbringt Cammie ihre Winterferien in London, da kann Bex mal wichtiger sein. ;)

Zach haben wir im 2. Band kennen gelernt, und da haben wir ja nicht wirklich viel über ihn erfahren... Aber jetzt? Er erscheint immer geheimnisvoller und ich kann es kaum erwarten, sein Geheimnis zu lüften! :D
Er ist irgendwie süß, und es gab auch einen speziellen Moment mit Cammie, wo ich quietschend rumgehüpft bin, glücklich darüber, dass sie sich so nah sind.. *-*
Ach, alle meine Hoffnungen ruhen nun auf dem 4. Band, und wenn er weiß, was gut für ihn ist, dann gibt er mir besser Pärchenmomente... ^^

Der Schreibstil hat mich auch dieses Mal überzeugt. Ich stehe ja auf so Spionage-Nahkampf-Zeug total, deswegen werde ich die Reihe wohl nie wirklich doof finden. :)
Der Stil ist immer noch jugendlich, aber wie gesagt etwas ernster; es geht nicht mehr um geheimnisvolle Jungs ausspionieren, sondern um einen echten (also was heißt echt, für mich natürlich nicht, aber für die Protagonisten ^^) Entführungsversuch, der Narben hinterlassen hat und die Mädchen definitiv verändert hat.
Auch die Schule finde ich genauso faszinierend wie immer und ich wünsche mir immer noch, auf dieses Internat gehen zu können. :D
Mit der Einführung eines neuen Protagonisten wird auch einiges aufgewirbelt, aber ich möchte nicht zu viel verraten, weil es jemand aus Cammies Vergangenheit ist, und ich euch die Überraschung nicht verderben möchte. :)
Mein Fazit: Definitiv eine gelungene Fortsetzung der Gallagher-Reihe, die auch das Niveau der Geschichte hebt! Ich vergebe 5 von 5 Herzchen mit einer dicken Leseempfehlung! ;)

Autorin: Ally Carter
Ally Carter stammt aus Oklahoma. Ihre Mutter war Lehrerin, ihr Vater Landwirt und Viehzüchter. Sie hat eine ältere Schwester. Nach dem Studium arbeitete sie ein paar Jahre in der Agrar-Industrie, bis sie sich ganz dem Schreiben zuwandte. 2005 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Ihre Bücher erscheinen in mehr als zwanzig Ländern und waren auf den Bestseller-Listen der New York Times, USA Today oder des Wall Street Journal. Heute lebt und arbeitet sie in Oklahoma.
Titel: Gallagher Girls - Auch Spione brauchen Glück
Seitenanzahl: 272 Seiten
Verlag: Planet Girl
Preis: - Softcover: 12.99 €
         - eBook: 11.99 €
Leseprobe: Hier
Vielen lieben Dank an den Planet Girl Verlag für dieses Rezensionsexemplar! :)
edit

Kommentare:

  1. WOW sehr tolle Rezi ♥ Ich glaune du hast mal den ersten Band rezensiert und seitdem will ich die Reihe unbedingt haben. Auch dieser BAnd hört sich wieder spannend und abwechslungsreich an
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe noch nicht mal den ersten Teil gelesen, vielleicht sollte ich das mal ändern, denn die Bücher hören sich ganz gut und witzig an.
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi! Ich hab den ersten Band auch schon gelesen und er hat mir gut gefallen, allerdings war ich mir dennoch nicht sicher, ob ich weiter lesen soll! aber anscheinden lohnt es sich! :D

    AntwortenLöschen

Neuerer Post Älterer Post
© Design Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · Pattern by Subtle Patterns · © Content Die Buchflüsterin